Ungeachtet der anhaltenden Unsicherheit über die Zukunft von General Motors steigt das Verbrauchervertrauen des amerikanischen Konsumenten überraschend deutlich. Die Vereinigten Staaten in der Rezession, die Arbeitslosigkeit steigt. Trotzdem blicken die Amerikaner wieder optimistisch in die Zukunft. Das Verbrauchervertrauen stieg so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr und erreicht im Mai
den höchsten Stand seit September letzten Jahres. Das vom privaten Forschungsinstitut Conference Board berechnete Barometer kletterte von 40,8 auf 54,9 Zähler. Das ist der größte Anstieg seit April 2003. Die sich verbreitende Zuversicht überrascht angesichts der hohen Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent. Es scheint, dass der amerikanische Verbraucher sehr positiv auf die sich, auf niedrigem Niveau, stabilisierenden Neuanträge auf Arbeitslosenversicherung reagiert. Auch die zaghaften Erholungssignale im Immobiliensektor könnten das derzeitige Stimmungshoch verursacht haben. Zwar hielt der Preisverfall der Eigenheime in den USA weiter an, jedoch wurden im April wieder mehr Häuser verkauft als in den Vormonaten. Sollte das gestiegene Verbrauchervertrauen sich positiv auf das Konsumverhalten der Verbraucher auswirken, ist dies ein weiteres positives Signal für die US-Wirtschaft. Für die USA ist das Verhalten der Konsumenten deshalb so wichtig, weil der Konsum zwei Drittel des Bruttoinlandsprodukts ausmacht.


Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • amerikanische geldanlagen
  • content
  • betriebswirtschaft geldanlagen
  • verbrauchervertrauen usa 2012
  • amerikanische neuanträge häser
  • bilanz buchung geldanlage
  • buchhaltung geldanlagen wertverlust
  • konsument verhalten in usa
  • konsumentenvertrauensindex 2012
  • verbrauchervertrauen 2012

Ähnliche Artikel