Negative Nachrichten dominieren die Medien und zeigen branchenübergreifend auf, wie schlecht es der Wirtschaft geht. Ein Blick auf die aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammern unter mehr als 25.000 Firmen zeigt jedoch ein anderes Bild. Die Wirtschaft in Deutschland ist aus Unternehmenssicht in einer besseren Verfassung als vielfach dargestellt. In der Umfrage beurteilen drei Viertel der Unternehmer ihre Geschäftslage als befriedigend oder sogar gut. Nur ein Viertel sagte demnach, die Lage sei schlecht. Mitarbeiter entlassen wollen laut der Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) nur 30 Prozent der Unternehmen, immerhin acht Prozent wollen sogar zusätzliches Personal einstellen. Die Krise habe längst nicht alle Branchen erfasst, teilte der DIHK mit: Pharmaindustrie, Versicherungsgewerbe und konsumnahe Branchen wie Lebensmittelindustrie, Gastgewerbe und Einzelhandel zeigten sich noch widerstandsfähig. Bei 62 Prozent soll die Zahl der Beschäftigten trotz der Krise gleich bleiben. Die Firmen hielten auch in der Krise an ihrer Stammbelegschaft fest. Ein Grund dafür sei der nach wie vor bestehende Fachkräftemangel.
Auch die Erwartungen der Unternehmen sind laut eigener Aussage kaum schlechter. In der überwiegend im Januar erfolgten Umfrage äußerte knapp die Hälfte der Firmenchefs schlechte Geschäftserwartungen, 41 Prozent haben gleiche Erwartungen und immerhin zehn Prozent bessere. In den kommenden Monaten bleibe die Konjunktur abwärts gerichtet, erklärte der DIHK. Allerdings seien “Hoffnungsgrößen” wie die gesunkenen Rohstoff- und Energiepreise, die Konjunkturpakete in vielen Ländern sowie die Zinssenkungen der Notenbanken in den Erwartungen noch nicht “eingepreist”. Jedenfalls sei es “bemerkenswert”, dass die Investitions- und Beschäftigungspläne der Unternehmen nicht so stark nach unten angepasst würden wie die Erwartungen. Weniger investieren wollen laut Umfrage 40 Prozent der Firmen. Das gleiche Investitionsvolumen planen demnach 45 Prozent, und mehr investieren wollen 15 Prozent. Der DIHK nennt hier vor allem die pharmazeutische Industrie und Dienstleister wie Versicherungen oder die Freizeitwirtschaft.


Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • firmen beurteilung
  • firmen beorteilung

Ähnliche Artikel